Skip to main content

Sicherheit im Terrarium

Das Thema Sicherheit im Terrarium, worauf sie achten sollten

Da Sicherheit einer der wichtigsten Punkte beim Umgang mit Terrarium Tieren ist, ist es auch wichtig je nach Bedarf mit dem richtigen Sicherheitsequipment ausgestattet zu sein. Und hierbei reden wir nicht nur von ihrer Sicherheit, sondern auch von der Sicherheit des Terrarien Bewohners!

Viele der Lebewesen die in einem Terrarium leben benötigen keine große Ausstattung, da sie oft harmlos oder sogar handzahm sind. Jedoch gibt es einige Tierarten bei denen man besonders vorsichtig sein sollte, die wichtigsten davon sprechen wir hier nun ein mal an.

Der Schlangenhacken bei der Haltung von Schlangen

Für den Schlangenhacken gibt es eine Reihe von Gründen warum dieses Objekt bei dem Umgang mit Schlangen empfehlenswert ist.

Zuallererst die Sicherheit, hier meist für den Menschen der mit der Schlange umgeht. Sehr viele Schlangen sind giftig, die einen mehr, die anderen weniger – doch in jedem Fall tut so ein Biss von einer Schlange verdammt weh. Hier ist der Schlangenhacken sehr nützlich, da man die Schlange besser auf Distanz zu seinen Körperteilen halten kann und so mit bei einem möglichen Bissversuch besser reagieren kann. Denn wie wir alle wissen beissen Schlangen extrem schnell zu und strecken ihren Körper demnach auch sehr schnell. Hier ist es auch empfehlenswert zusätzlich Schutzhandschuhe zu tragen, vor allem wenn man am Anfang steht und noch nicht oft Schlangen in der Hand hatte.

Der eine oder andere Profi wird diese Hilfsmittel nicht benötigen da er den Umgang mit Schlangen und die nötigen Griffe und Kniffe bereits kennt und gewohnt ist. Jedoch ist es dennoch immer empfehlenswert. Oft hilft so ein Schlangenhacken auch einfach bei sehr großen Schlangen den Umfang der Schlange überhaupt erst zu stämmen oder sie besser in eine Transportbox legen zu können. Hier kommt es aber natürlich ganz auf die Schlange, den Halter und die Notwendigkeit des Schlangenhackens an. Also Entscheiden sie nach ihrer eigenen Erfahrung.

Achten sie beim Kauf auf die Größe des Hackens, schließlich können sie keine riesige Schlange mit einem 5 cm Hacken aus dem Terrarium holen.

Sicherheit bei Schiebetüren im Terrarium

So klein so ein Spalt zwischen den Schiebetüren auch wirken mag, so kann doch immer mal wieder was kleines hindurchkriechen. Und wirklich niemand möchte mehr Insekten in der Wohnung frei umher laufen haben als nötig. Sorgen sie also hier für eine gute Sicherung im Terrarium.

Man sollte auch das versehentliche öffnen der Schiebetüren möglichst vermeiden. Verletzliche Tiere wären bei einem Ausbruch in Lebensgefahr, giftige Tiere wiederum wären eine große Gefahr für den Menschen. Beugen sie diesem also am besten gleich mit einem Terrarienschloss oder einem Hacken vor. Da es um die Sicherheit beider Parteien geht, empfehlen wir den Kauf eines Schlosses und nicht zwingend einer selber gebastelten Lösung für dieses Problem, auch wenn das natürlich eine Option ist.

Unfälle mit Strom im Terrarium

Auch Strom kann in einem Terrarium eine wichtige Rolle im Bezug auf die Sicherheit spielen. Grundvoraussetzung dafür ist selbstverständlich Elektronik die innerhalb oder neben dem Terrarium verbaut ist.
Achten sie bitte unbedingt darauf das die Elektronik sowohl vor Überhitzung als auch Spritzwasser geschützt ist. Ebenso kann zum Beispiel eine Pflanze zu nah heran wachsen und einen Schmorbrand verursachen. Um das Terrarium hier sicher zu halten hilft eine vorsichtige Montage und eine regelmäßige Kontrolle der Einrichtung.

Zusatz Sicherung bei giftigen Tieren im Terrarium

Es ist sehr empfehlenswert bei der Haltung von giftigen Tieren den Raum in dem das Terrarium steht abzusichern.

Das bedeutet das man sämtliche Ritze und Rillen in diesem Raum so abdichtet, dass das Tier bei einem möglichen Ausbruch aus dem Terrarium, dass Zimmer nicht verlassen könnte. So erhöht man seine Chancen das Tier rechtzeitig wieder zu finden extrem. Die Möglichkeit eines Ausbruchs besteht trotz guter Vorkehrung leider immer, sorgen sie also hier für Sicherheit im und ums Terrarium.

Schutzhandschuhe

Schutzhandschuhe gibt es nicht nur für Schlangen sondern auch für Zahlreiche andere Lebewesen. Sie sind meistens kein Muss, aber wiederum meistens dennoch sehr nützlich. Insbesondere Anfängern die noch nicht viel Erfahrung mit dem Umgang von solchen Lebewesen gemacht haben sind solche Handschuhe sehr ans Herz zu legen. Es verschleiert außerdem oftmals den eigenen Körpergeruch, dies kann auf einige Tiere einen besseren Einfluss nehmen und sie nicht zum Angriff animieren. Bitte vergessen sie nicht das dies alles dennoch wilde Tiere sind und ihre Reaktionen und Handlungen nicht immer garantiert vorhergesagt werden können, lassen sie also Sicherheit immer vorgehen.

Pinzetten für die Fütterung

Auch Pinzetten sind nicht zwingend notwenig, bringen aber einige Vorteile mit sich die vor allem nützlich sind wenn ein Tier gerade frisch eingezogen und noch sehr Menschen scheu ist. Diese Pinzetten dienen ausschließlich zur Fütterung von kleineren Tieren. Einer der Vorteile liegt darin das das Futter das nur mit der Pinzette gehalten wird den Körpergeruch des Menschen nicht annimmt und somit sicher stellt das das Tier das Essen nicht aufgrund dessen ablehnt.

Dies kann nämlich oft vor allem am Anfang vorkommen, natürlich abhängig von der Tierart und dem Alter des Tieres. Ein weiterer Vorteil liegt bei den Tieren mit einem sehr ausgeprägten Jagdinstinkt, wirft man diesen nämlich ein Futtertier hinein und sie bemerken das das Tier bereits nicht mehr lebt, so fassen sie es nicht an da sie ein lebendiges Tier fangen möchten. Hier kann man super mit so eine Pinzette nachhelfen und das Futtertier ein wenig bewegen um zu simulieren das das Tier noch lebendig ist. Dann schnappt der Jäger nämlich auch zu und frisst ohne Bedenken da ja kein Körpergeruch an dem Futtertier haftet.

Schaffen sie sich also das Terrarien Zubehör für die Sicherheit an, dass ihrer Empfindung nach notwendig ist um vor allem in der Anfangszeit für Absolute Sicherheit für beide Seiten zu sorgen. Und denken sie immer daran die Urinstinkte der Lebewesen nicht zu unterschätzen, dass kann verheerende Folgen mit sich bringen.